eiko_icon eiko_list_icon Verkehrsunfall mit Tankwagen

Hilfeleistung
H3 VU
Zugriffe 410
Einsatzort Details

Hefigkofen, L 290
Datum 16.09.2019
Alarmierungszeit 15:12 Uhr
Einsatzende 16:35 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Mannschaftsstärke 21 (davon 12 in Bereitschaft)
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Oberteuringen
  • Fl.Obt.1/19-1
  • Fl.Obt.1/42-2
Feuerwehr Ravensburg
  • Fl.RV.1/10-1
  • Fl.RV.1/52-1
  • Fl.RV.1/59-1
  • Fl.RV.1/66-1
  • AB-Gefahrgut
Fahrzeugaufgebot   Fl.Obt.1/19-1  Fl.Obt.1/42-2  Fl.RV.1/10-1  Fl.RV.1/52-1  Fl.RV.1/59-1  Fl.RV.1/66-1  AB-Gefahrgut
H3 VU

Einsatzbericht

Am Montagnachmittag ereignete sich auf der Landesstraße 290 ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem mit Heizöl beladenen Tankwagen.

Aufgrund dem Meldebild, wonach aus dem mit Gefahrgut beladenen Fahrzeug Flüssigkeit auslaufen soll, wurde durch die Integrierte Leitstelle Bodensee-Oberschwaben für die Frewillige Feuerwehr Oberteuringen Vollalarm ausgelöst.

Beim Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeugs hatte sich die Lage bestätigt. Durch die Kollision wurde allerdings lediglich der fahrzeugeigene Kraftstofftank des LKW beschädigt, wodurch Diesel austrat. 

Die Unfallbeteiligten wurden bereits durch den mitalarmierten Rettungsdienst medizinisch betreut.

Die Leckage des Tanks konnte durch die Einsatzkräfte rasch abgedichtet werden, sodass keine weiteren Betriebsstoffe mehr auslaufen konnten. Bereits ausgetretener Diesel wurden mittels Ölbindemittel aufgenommen.

Aufgrund der Tatsache, dass sich die Einsatzstelle auf der Gemarkung der Stadt Ravensburg befunden hatte, wurde der Umweltschutzzug der Freiwilligen Feuerwehr Ravensburg sowie ein Fachberater für Boden- und Gewässerschutz nachgefordert.

Nach dem Eintreffen der Kräfte aus Ravensburg konnte die Einsatzstelle an die Kameradinnen und Kameraden übergeben werden, die weitere Maßnahmen am Unfallfahrzeug durchführten.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder